Personal tools
You are here: o studio 110 magazin 110 magazin ticket Ausschreibung W-Seminar 2019/21 "Ästhetisches Forschen - mein künstlerisches [photo]BUCH"

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.

Heraklit von Ephesus

Was es alles gibt, was ich nicht brauche. 

Aristoteles

Ego ist eine Illusion.

Marco Asam

reset the rules.

Sonnja Genia Riedl

creativity is subtraction.

Austin Kleon

Art is theft: It's not where you take things from, it's where you take them to. 

Daniel Cordera about the quote of Pablo Picasso

Bewusstsein beginnt mit Wahrnehmung.

°

When you need a function, just declare it.

Anonymous

Die Eiche wäre nicht so stark, wenn es keine Stürme gäbe.

Deutsches Sprichwort

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Konfuzius

Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Redensart

Life is like a camera -
focus on what's important
capture the good times,
develop from the negatives
and if things don't work out
take another shot.

Anonymous

 

 

Ausschreibung W-Seminar 2019/21 "Ästhetisches Forschen - mein künstlerisches [photo]BUCH"

— filed under: , , ,

Strategien zur Reflexion und Bewältigung von Problemstellungen entwickeln zu können zählt zu den zentralen Schlüsselkompetenzen. Eine geeignete Methode im bildnerischen Bereich ist dafür das Portfolio, Skizzenbuch oder künstlerische [photo]Buch. “Mein künstlerisches [photo]BUCH” ist ein ganz persönliches Objekt in Form eines Buches, das wir uns zuallererst selbst herstellen und (ein-)binden.

Ausschreibung W-Seminar 2019/21 "Ästhetisches Forschen - mein künstlerisches [photo]BUCH"

Buchgestaltung mit (Laser-) Stempeldruck | Photo typiconia bei Kiks München

 

W-Seminar 2019/21 Ästhetisches Forschen - mein künstlerisches "[photo]BUCH"

Strategien zur Reflexion und Bewältigung von Problemstellungen entwickeln zu können zählt zu den zentralen Schlüsselkompetenzen. Eine geeignete Methode im bildnerischen Bereich ist dafür das Portfolio, Skizzenbuch oder künstlerische [photo]Buch. “Mein künstlerisches [photo]BUCH” ist ein ganz persönliches Objekt in Form eines Buches, das wir uns zuallererst selbst herstellen und (ein-)binden. 

Wie binde ich ein Buch? Welche Möglichkeiten gibt es für Photobelichtung? Wie kann ich selbst etwas mit eigenem Motiv bedrucken? Jede Art von künstlerischer Technik kann hier ihren Niederschlag finden. Besonderes Augenmerk legen wir auf das Bild und Text und ihre Kombination. 

Beim Bild setzen wir einen Fokus auf Photos oder allgemeiner photographische Belichtungen sowie auf Druckgrafik - speziell auf den Siebdruck. 

Beim Text schreiben wir diverse Gedanken-Fragmente einfach handschriftlich immer wieder in unser Buch auf. Das Buch dient uns als Reisebegleiter relevanter Gedanken. Gestalterisch setzen wir bei Typographie auf ein Eigen-Studium und auf selbstmotivierte Recherche mannigfaltiger fonts sowie auf eine eigene Entwicklung typographischer Buchstaben. Wir entwerfen Schrift in zwei Phasen: zuerst klassisch mit dem Bleistift auf Papier und arbeiten anschließend mit Vektorgraphik-Software (Inkskape bzw. Fontforge). 

In diesem Seminar erproben die Schülerinnen und Schüler diese Methode an selbst gewählten Themen und setzen sich so intensiv sowohl mit dem Gegenstand wie mit der Methode selbst auseinander. Ein wesentliches Element dieses Seminars sind Zwischenpräsentationen in regelmäßigen Intervallen, in welchen jeder sowohl direkte Rückmeldungen wie auch indirekte Impulse durch die gezeigten Arbeiten der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten. 

Die Blätter können in loser Sammlung oder fester Bindung sein. Eine Hommage an das Künstler-Buch als DAS Mittel zu Selbstreflexion und künstlerischem Ausdruck.

Die Seminararbeit kann abschließend zu einer Bewerbungsmappe für gestalterische Berufe oder entsprechende Studiengänge weiterentwickelt werden.

Mögliche Themen für Seminararbeiten

Aus der Zielsetzung dieses Seminars ergibt sich zwingend, dass jeder “sein Thema” selbst findet, formulier und vorschlägt, um es dann gemeinsam im Plenum zu entwickeln. Der Prozess selbst stellt den Kern der Arbeit dar. Die Methode “künstlerisches [photo]Buch, ihre Erprobung und Reflexion, steht bei der Ausarbeitung im Vordergrund. Im folgenden einige Vorschläge für Themen mit inhaltlich polaren Bezügen:

  • Wahrheit und Gegenteil
  • Entspannung und Spannung
  • Wiederholung und Rhythmus
  • Konfrontation und Konflikt
  • Schönheit und Dissonanz

weitere Themen nach Vorschlag der Schüler und Schülerinnen.

Externe Partner für eine mögliche Beteiligung

MakerLab Murnau e.V. (makerlab-murnau.de)

Literatur & Links

Maehrle, Marlis, Unikat. Handgemachte Bücher binden & gestalten, Haupt-Verlag, Bern, 2016

Die Rohfassung der Seminarausschreibung (.pdf) ist hier.

Ich freue mich sehr auf das W-Seminar 2019/21 "Ästhetisches Forschen - Das künstlerische "[photo]BUCH".

Sonnja Genia Riedl

Document Actions