Personal tools
You are here: o studio 110 2016-17 tmp W Ph 11

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.

Heraklit von Ephesus

When you need a function, just declare it.

Anonymous 

 

Ego ist eine Illusion.

Marco Asam

Life is like a camera -
focus on what's important
capture the good times,
develop from the negatives
and if things don't work out
take another shot.

Anonymous

reset the rules.

sonnja genia riedl

creativity is subtraction.

Austin Kleon

Art is theft: It's not where you take things from, it's where you take them to. 

Daniel Cordera about the quote of Pablo Picasso

art ist for live, not live for art.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

W Ph 11 2016/18 print

 

W-Seminar 2016/18:

"Portrait-Photographie - Recherche berühmter Portraits verschiedener Photographen mit Einrichtung eines Photolabors für klassische photographische Vergrößerungen in analoger Profi-Qualität und Entwicklung einer eigenen Portrait-Serie."

 

Oberstufenjahrgang 2016/18
. W-Seminar im Fach Kunst | Sonnja G. Riedl

Rahmenthema: Portrait-Photographie: zwischen Objektiv und Subjektiv

& Einrichtung eines Photolabors für klassische schwarz-weiss- Vergrößerungen in analoger Profi-Qualität.

 

Zielsetzung des Seminars, Begründung des Themas

Das einzig Beständige ist die Veränderung. Und das vorläufig Beständige ist die Photographie. 

Die Wahl von Kamera und Objektiv, dem Aufnahmeort als Szenerie und Hintergrund und den gewählten Modellen bis zum Zeitpunkt der Aufnahme mit gegebener Lichtstimmung sind ausschlaggebend für die Qualität der Ergebnisse. Die eigene photographische Themenfindung mit dem Fokus auf aussagekräftige Bilder bildet einen zentralen Bestandteil der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung.  

Was macht die Qualität eines guten Photos aus? Nach einer Einführung in den Kosmos der Geschichte der Photographie mit ihren vielfältigen Photographen-Persönlichkeiten reicht das Kursthema von Basiskenntnissen der Phototechnik, dem Arbeiten mit spontanen, geplanten, unabsichtlich gewählten oder inszenierten Modellen mit dem allgemeinen Basiswissen zu photographischen Aufnahmen (Einstellungsgrößen, Licht, Perspektive, Brennweite/ Zoom) bis hin zu der Auswahl der Photos und optionaler digitaler Überarbeitung der gewählten Photos.

Die photogaphischen Seminar-Themen werden mit digitalen Photoapparaten bewältigt. Die digitalen Photo-Aufnahmen können zur Qualitätsprüfung im Fachlabor auf Photopapier ausgedruckt bzw. ausbelichtet werden. Danach werden gelungene Aufnahmen in einer gezielten Photoserie mit einer analogen Spiegelreflex-Kamera auf schwarz-weiss-Film erneut photographiert. So wie das Photolabor Blow-Up in München noch heutzutage High-End Fachabzüge für die extra professionellen unter den Photographen in klassischer analoger Technik für hochauflösende Vergrößerungen macht, so werden auch wir schwarz-weisse High-End-Photovergrößerungen machen. Dazu richten wir uns in der Schule ein Photolabor mit Vergrößerungsapparaten ein, rollen unsere Filme im Wechselsack auf und vergrößern nach einem Kontaktabzug die ausgewählten Photos mit angesetztem Entwickler und Fixierer auf Photopapier selbst.

Folgende Photographen und Beispiele ihres Werkes sind integraler Bestandteil des Seminars:

Ansel Adams, Diane Arbus, Eve Arnold, Richard Avedon, Felice A. Beato, Cecil Beaton, Ilse Bing, Henri Cartier-Bresson, Boorne & May, Margaret Bourke-White, Larry Burrows, Robert Capa, Edward Sheriff Curtis, Louis Daguerre, Arthur Elgort, André-Adolphe-Eugène Disdéri, Walker Evans, Leonard Freed, Lee Friedlander, Alexander Gardner, Nan Goldin, Milton H. Greene, Andreas Gursky, Robert Heinecken, Fritz Henle, Lewis Wickes Hine, Frank Horvat, William N. Jennings, André Kertész, William Klein, Dorothea Lange, Helen Levitt, Peter Lindbergh, Auguste und Louis Lumière, Étienne Jules Marey, Mary Ellen Mark, Steven Meisel, Susan Meiselas, Duane Michals, Lázlo Moholy-Nagy, Eadweard J. Muybridge, James Nachtwey, Joseph Nicéphore Nièpce, Helmut Newton, Lennart Nilsson, Martin Parr, Man Ray, Bettina Rheims, Leni Riefenstahl, Herb Ritts, Henry Peach Robinson, Thomas Ruff, Lewis M. Rutherford, August Sander, Kyoichi Sawada, Cindy Sherman, Liu Heung Shing, W. Eugene Smith, Bert Stern, Wolf Strache, William Henry Fox Talbot, Katrin Thomas, Wolfgang Tillmans, Olivieri Toscani, Anne Turyn, Ellen v. Unwerth, Josef Maria Eder & Edward Valenta, William M. Van der Weyde, Jeff Wall, Andy Warhol, Michael Wesely, Renate Zeun.

Somit behandeln wir unterschiedlichste Ressorts, wie z.B. die Pioniere der Photographie, klassische Portrait-Photographie, Mode-Photographie, Photoreportage, dokumentarische Photographie sozialer gesellschaftpolitischer Themen, Chronophotographie, photographische Frühwerke der Cinematographie, experimentelle Photographie etc. und diverse photographische Spezial-Techniken, wie beispielsweise die Technik der Cyanotypie, Solarisation oder Stereophotographie.

Gefestigt werden die photographischen Kenntnisse durch ein begleitend zu führendes individuelles Recherche-Portfolio über Photographien, das sich jeder Schüler anlegt (z.B. auf typicon.de im geschützten Intranet-Bereich). Gewonnene Erkenntnisse wird jeder Schüler innerhalb seiner Photoserien und Test-Photos in die Praxis umsetzen. Mit regelmäßiger gemeinsamer Reflexion und künstlerisch-qualitativer Beratung werden die Projekte dann fertiggestellt (optional Postproduktion). Die Photoserie soll eine Anzahl von 20 Photographien nicht überschreiten. Die Genese der Projekte ist in geeigneter Weise zu dokumentieren. Als theoretische Reflexion ist in die schriftliche Seminararbeit eine Abgrenzung zu künstlerischen und photographischen Vorbildern mit photographischen Werkanalysen zu integrieren. Den Abschluss bildet die Präsentation der Arbeit im Plenum bzw. in einer gemeinsamen Ausstellung.


Halb- jahre

Monate

Tätigkeit der Schüler und der Lehrkraft

geplante Formen der Leistungserhebung und Bewertungskriterien (11/1 u. 11/2: 4 kl. LNW)

11/1

Sept.- Dez.

Einführung in die Geschichte der Photographie anhand von Photos ausgewählter Photographen. 

Klärung photographischer Grundbegriffe.

Besprechung diverser Phototechniken.

Besuch eines Photostudios o.ä.

Referate - Werkanalyse Photographie, mit Bild und Text (upload auf typicon.de)  (kL).

Jan.- Feb

Wahl der individuellen Portrait-Seminararbeitsthemen. Entwicklung eines überzeugenden Konzeptes. Abgrenzung zu künstlerischen und photographischen Vorbildern.
Ausführliche Photo/Literaturrecherche mit Anlegen eines Recherche-Portfolios (im typicon.de Intranet). 

Intensive Praktische Arbeit an den eigenen Photos, Photoserien.

Beratende Einzelgespräche.

Vorstellung des Recherche-Portfolios/ Arbeitsplans (kL).

Auswertung der ersten Photos/ Photoreihen.

11/2

März- April

Photo-Arbeit. Labor-Aufbau.
Beratende Einzelgespräche.

Präsentation von Zwischenergebnissen und des weiteren Vorgehens (kL).

Mai- Juni

Photo-Arbeit. Optional: Doku-Photos, “Making-of”. Labor-Aufbau mit eigenen sw-Photo-Vergrößerungen.

Beratende Einzelgespräche.

Präsentation von Zwischenergebnissen und des weiteren Vorgehens (kL).

Juni- Juli

Photo-Arbeit. Optional: Digitale Post-Produktion (z.B. mit Adobe Photoshop). Eigene sw-Photo-Vergrößerungen.

Beratende Einzelgespräche.

Präsentation der fertigen Projekte.

12/1
Sept.- Nov. Schreiben der Seminararbeiten (z.B. mit LibreOffice), Erstellen der Präsentationen. Regelmäßige Besprechungen mit einzelnen Schülern und in der Gruppe (Layout, Qualität der Abbildungen, wissenschaftl . Zitieren) Abgabe und Bewertung der Projekte samt Dokumentation und Präsentationen.

Dez.- Feb. Gelegenheit zur Übung. Vorbesprechung mit jedem Schüler. Abschlusspräsentationen. Bewertung der Präsentationen. Bewertung der Ausarbeitung.

 

Mögliche Themen für Seminararbeiten

01. Die Dialektik zwischen großer Präzision und scheinbarer Beiläufigkeit photographischer Gestaltung.
02. Schattenbilder in der Photographie.
03. Momentaufnahmen als Tagesskizzen - Études photographiques.
04. Das Selbstportrait in der Photographie.
05. Bewegung und Ruhe - Schärfe und Unschärfe von Photographien.
06. Zeit als als Phänomen des Unsichtbaren - von der Unschärfe bis zur Unsichtbarkeit in photographischen Abbildungen.
07. Bewegung und Geschwindigkeit in der Photographie.
08. Sport-Photographie.
09. Mode-Photographie. 
10. Langzeit-Belichtungen.
11. Lochkameras.
12. Photographie und malerische Techniken.
13. Photobelichtung als Druckvorstufe im Siebdruck.
14. Photographische Abbildung auf Keramik.
15. Das transparente photographische Bild und die Mehrfachbelichtung.
16. Fiktion und Realität in der Photographie zwischen Dokumentation und Inszenierung.
17. Experimentelle Photographie.
18. Die Photographie zwischen oberflächlicher Abbildung und forschendem Bild.
19. Chronophotographie. 
20. Mikrophotographie.
21. Die Photometrie bei der Datensammlung aus der Sternenbeobachtung.
22. Photographie durch das Teleskop.
23. Portrait-Photographie.
24. Die geplante Unplanbarkeit des spontanen Moments in der Photographie.
25. Die Ambivalenz der Photographie in der Darstellung des Undarstellbaren.
26. Die Photographie als visuelles Gebet und Würdigung des Unaussprechlichen.
27. Der flüchtige Moment in der Photographie und die scheinbare Verewigung durch das Photo.
28. Die Poesie unscheinbarer angeblicher Nebensächlichkeiten.
29. Progressive Gesellschaftsentwicklung durch idealisierende und fiktionale Photographie.
30. Die Photomontage als Collage-Technik.
31. Von der Photographie im Dialog mit sich selbst.
32. Erotische Photographie.
33. Die Photographie auf der Suche nach der Balance zwischen Strenge und unendlicher Vielfalt in der Natur.
34. Photographie als Forschung zur Regelmäßigkeit und Unregelmäßigkeit in der Natur.
35. Brennpunkt Photographie - Fragmente zwischen Dokumentation und Fiktion.
36. Von Unabsichtlichkeit bis Willkür beim photographischen Ausschnitt der Lomophotographie.
37. Photographie und die Suche nach dem Objektiven im Subjektiven.
38. Street Photography: zwischen Poesie und drastischer Wirklichkeit. 
39. Negative und Dia-Positive für Miniatur-Objekte oder Spielzeug-Apparate. 
40. weitere Themen nach Vorschlag der Schüler/innen

 

 

Literatur

Frizot, Michel (Hg.), Neue Geschichte der Fotografie, 1998, Könemann-Verlag

Geimer, Peter, Theorien der Photographie zur Einführung, 2014, Junius-Verlag Hamburg

Haenlein, Carl-Albrecht (Hg.), Dada Photomontagen, Kestner-Gesellschaft Hannover, 3/1979

Mulligan, Therese und David Wooters (Hg.), Geschichte der Photographie 1839 bis heute. George Eastman House Rochester, NY, 2000, Benedikt Taschen Verlag GmbH, Köln

Museum Ludwig Köln, Photographie des 20. Jahrhunderts, 1996, Benedikt Taschen Verlag GmbH, Köln

Sontag, Susan, Über Fotografie: Essays, Originaltitel: On Photography. 1980, FISCHER Taschenbuch

Shore, Steven, Das Wesen der Fotografie: Ein Elementarbuch, 2009, Phaidon-Verlag

Szarkowski, John, The photographer's eye, 2007, Thames & Hudson

http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Fotografie

 

 

 

 

Document Actions